Zum Hören

Auswahl

Aktuelle Reportagen und Beiträge bei soundcloud

Von der Albreportage bis zum Zapfenstreich

Meßstetten. Tausende Asylsuchende als Nachbarn

In der Webdoku "Tausende Asylsuchende als Nachbarn" haben Sandra Müller und ich Meßstetten auf der Schwäbischen Alb und seine Menschen mehr als zwei Jahre begleitet: Wie verändert eine Erstaufnahmestelle für tausende Flüchtlinge die Menschen in dem 5.000 Einwohner-Ort?

Alle Radiobeiträge von Sandra und mir aus mehr als zwei Jahren Meßstetten kann man bei soundcloud hören.

Außerdem das halbstündige Feature bei SWR2 Wissen - 05.10.2015 - hier klicken zum hören.

ausgezeichnet mit dem Diakonie Journalistenpreis 2016

Uniproteste in Tübingen

Hier geht es eher um die Form: Ein reportagiges Kollegengespräch mit viel Atmo. Ein Test, wie man aktuelle Berichterstattung ein bisschen weniger dröge machen könnte.

Lernen per Web: Live-OPs an der Uni Tübingen

Reportage für den Deutschlandfunk - Campus und Karriere. Manuskript bei dradio

Von Lampoldshausen ins All - Raketentriebwerkstest beim DLR

Die Ariane 5-Rakete fliegt seit sieben Jahren ohne Fehler in den Weltraum und zurück. Dass die Ariane-Flüge der ESA so reibungslos ablaufen, ist vielen Menschen zu verdanken. Unter anderem dem Team vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) in Lampoldshausen bei Heilbronn. Dort wird das Vulcain-2-Raketentriebwerk der Ariane regelmäßig auf Herz- und Nieren geprüft.
Reportage bei den Durchblickern SWR

Singles unter sich - SWR2 Wissen

Ledig, allein, solo: Statistisch gesehen lebt über die Hälfte der Bewohner von Regensburg allein – deutlich mehr als im Rest der Republik. In der SWR2-Sendung "Allein in Regensburg" habe ich den Trend zur Vereinzelung in Regensburg und bundesweit untersucht. Ist jemand, der allein lebt, auch automatisch einsam? Junge und ältere, glückliche und verzweifelte Singles geben Auskunft.

zum Podcast bei SWR2

Nie mehr aufräumen - der KIT-Service-Roboter

Ein Traum für jeden Aufräum-Muffel: Man sitzt gemütlich auf der Couch, während ein anderer das Geschirr wegräumt, den Müll herunter bringt - der „die Drecksarbeit“ erledigt. Die Forscher am Institut für Anthropomatik des Karlsruher KIT arbeiten an diesem Traum und entwickeln einen Serviceroboter für den Privatgebrauch. Noch ist der Karlsruher Roboter ARMAR ein Prototyp. Aber einiges kann er schon. Eine Reportage.
Mehr bei den Durchblickern SWR

Präsentation SWR3 News

Ein Hörbeispiel - die SWR3-Nachrichten vom 16.04.2011.